MAN will bis 2024 Elektro-Lkw für den Fernverkehr produzieren

Der deutsche Hersteller großer Lkw hat versprochen, bis 2024 mit der Produktion von Fernverkehrsversionen seiner Lkw zu beginnen, berichtet handelsblatt.com.

Laut CEO Andreas Tostmann wird die neue Lkw-Familie mit einer einzigen Batterieladung voraussichtlich 500 Kilometer oder mehr zurücklegen können. Die Entwicklung in diesem Bereich wird jedoch auch nach 2024 nicht aufhören. Eines der wichtigsten langfristigen Ziele ist es, eine Reichweite von 700-1000 km zu erreichen.

Elektro-Lkw

Interessanterweise wird MAN keine wasserbetriebenen Fahrzeuge produzieren und ihnen damit den Vorrang vor dem klassischen Elektrofahrzeug geben. Der Grund dafür ist vor allem die Zuverlässigkeit, die bei Modellen mit Verbrennungsmotor deutlich geringer ist. Ein weiteres Argument für die umweltfreundlichen Elektrofahrzeuge ist ihre Wirtschaftlichkeit.

Der MAN eTGM befindet sich derzeit in der Modellpalette. Angetrieben wird er von einem Motor mit bis zu 360 PS und 3.100 Nm Drehmoment. Allerdings ist die Reichweite nach heutigen Maßstäben sehr gering - nur 200 km - und die Batterie ist nicht entriegelt. Die reduzierte Reichweite erlaubt es nicht, das eTGM für lange Fahrten zu nutzen.

Neben dem Großraummodell gibt es den eTGM auch als Klein-Lkw, den MAN eTGE. Dabei handelt es sich jedoch nur um einen modifizierten Transporter von Volkswagen. Wie der VW e-Crafter verfügt er über einen 136 PS starken Elektromotor und eine 36-Kilowattstunden-Batterie, kann auf eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h beschleunigen und bis zu 1,7 Tonnen Ladung über eine Strecke von 160 km transportieren.

MAN: in STEYR wurden die ersten ELEKTRO-LKW übergeben

Rating: 5
Total estimates: 1 Comments: 0 Views: 78
News writer: Anatoliy Gorobcov / Date of publication: 28-09-2021 / Updated: 28-09-2021
Comments
Leave a Reply
Overall assessment: